Familientherapie

Mit den Erkenntnissen und lösungsorientierten Ansätzen der systemischen Familientherapie können sich selbst als einen unverzichtbaren Teil Ihrer familiären, verwandtschaftlichen und gesellschaftlichen Beziehungsnetzwerke begreifen.

Jeder Mensch spielt innerhalb dieser Bindungsgefüge unterschiedliche Rollen:

Sie sind Kind, Partner(in), Eltern, Freund(in), Arbeitskollege(in)…usw.

Wie Sie diese Rollen leben, z.B. als Partner(in) oder Eltern, wird wesentlich beeinflusst durch Ihre Erfahrungen in Ihrer Ursprungsfamilie, mit Schule, Hobbys, Vereinen, Freundschaften…, den wirtschaftlichen Bedingungen und den gesellschaftlichen Normen und Werten der entsprechenden Zeit.

Aus diesen Erfahrungen hat sich Ihre Gedanken- und Gefühlswelt und der Ihnen zur Verfügung stehende Handlungsspielraum entwickelt.

Um befriedet, gestärkt und befreit aus dieser Entwicklung hervorzugehen, kann es für Sie wichtig sein, die Erfahrungs- und Gefühlswelt der Eltern beziehungsweise der Großeltern, die für Ihre Entwicklung maßgeblich waren, nachzuvollziehen.

Als therapeutisches Mittel setze ich an dieser Stelle gerne das Familienbrett ein.
Sie selbst können nach Ihrer eigenen Wahrnehmung Personen und Situationen, stellvertretend durch Holzfiguren und symbolische Formen so darstellen, wie Sie diese sehen.

Durch die Wahl der Figuren und dessen Anordnungen nach dem eigenen inneren Bild werden Familienkonstellationen, Beziehungsstrukturen und unbewusste Spielregeln deutlich.

Um Ihre Konflikte zu lösen, werden in den Therapiesitzungen zu starre oder zu diffuse Grenzen für Sie erfahrbar und einseitige Bündnisse enthüllt. Umgelenkte Konflikte, krankmachende Zuschreibungen, Machtkämpfe und komplizierte Beziehungsgeflechte decken sich auf.

Dadurch können Sie Ihre gewohnten Kommunikationsformen und Verhaltensweisen überprüfen und für sich überlegen, wie Sie Ihr inneres Bild anordnen möchten, damit Sie Ihr Leben ausgehend von Ihrer ganz persönlichen Gefühls- und Gedankenwelt, die nicht länger von alten Beziehungsstrukturen gesteuert sein soll, so verändern können, wie Sie es sich wünschen.

Die Familientherapie kann helfen bei:

  • Generationskonflikten
  • Ablösungskonflikten
  • Entscheidungs- und Trennungskonflikten
  • psychosomatischen Erkrankungen und
  • anderen Problemen und Auseinandersetzungen